Chaos

So langsam muss ich zugeben, dass so ein Umzug ein ganz schöner Akt ist. Zuerst mal die eigene Wohnung ausräumen, Löcher in den Wänden zugipsen und so überpinseln das es niemand sieht das da mal was war. So billig wie möglich eben. Die neue Wohnung steht den da nichts nach, auch sie muss erst einmal gepinselt werden. Aber da wurde ja der Masterplan geschmiedet. Das schlimmste aber sind die ganzen Ummeldungen, das geht vom Auto, Bank , bis hin zu den Zeitschriften. Ein grausamer Akt, schiebe ich schon lange vor mich hin. Heut sollte es in Angriff genommen werden, mit miserablem Erfolg. Immer ausserhalb der Geschäftszeiten angerufen.
Zur Aktion aufräumen und ausmisten der Wohnung:
JD300009-1

JD300011-11
Der Plan war einfach, alles was irgendwie herum liegt, landet erst einmal im Flur. Dann wird sortiert. Den ganzen Sonntag habe ich herum gewirkt. Bähhh.
Meine Wohnung hat immer noch keinen Nachmieter, nur gab es heute ein loses Gespräch auf Arbeit, das mein nun doch von woanders her kommender Nachfolger erst Anfangen kann wenn er eine Wohnung hätte und es sich doch da Anbieten würde wenn ich ihn meine zur Verfügung stellen könnte. Das wäre schon Paradox! Nun gut. Nächsten Mittwoch folgt mein erster innoffizielle Arbeitstag in der neuen Einrichtung, die neue EDV wird vorgestellt und ich soll mir ein Bild davon machen. Alles kein Problem, bringt nur zusätzliches Chaos. Dienstag abend ins Auto 300 Km hin und Mittwoch abend 300 Km zurüch.
AiHua - 13. Mrz, 16:58

Wäre doch toll, ewnn r Deine Wohnung übernimmt. Ein Problem weniger...

Texi97 - 13. Mrz, 18:25

Das stimmt und ich würde noch meine Kaution heraus bekommen ohne weiter Miete zu bezahlen. Ein nicht ganz unwichtiger Punkt in diesen Fall.....

April 2006
Februar 2006
Januar 2006
Juni 2006
Mai 2006
März 2006
November 2006
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren